"Ist es eigentlich mĂśglich, andere Menschen zu motivieren?"

Eigen-Motivation 

Vielleicht haben sie schon gehört, dass es Fremd- und Eigen-Motivation gibt. Während bei der Fremd-Motivation ständig von Außen "nachgelegt" werden muss, es in mehr oder weniger kurzen Abständen einen neuen Impuls braucht, entspricht die Eigen-Motivation unserem inneren Antrieb. Sie ist die Kraft, die uns durch das Leben führt. Das nicht mehr hinterfragbare Wollen, der innere Impuls, der unsere Sehnsucht oder Neugier ist.

Diesen Impuls wieder zu erkennen und ihm nachzugehen, schafft hĂśchste Befriedigung und GlĂźck, weil er unserer Natur entspricht.

Mitarbeiter-Motivation 

Wenn ich ßber Mitarbeiter-Motivation rede, rede ich darßber, eine Situation mit entsprechendem Umfeld zu schaffen, in dem die betreffenden Menschen grundsätzlich mÜglichst glßcklich, zufrieden, entspannt, eingelassen, engagiert und mit Freude ihre Arbeit tun kÜnnen; eben motiviert.

Coaching

| Begleitung auf dem Weg

"Beim Coaching tauchen manche Dinge wie aus dem Nebel auf und werden klarer."

Es ist normal im Leben, dass es immer wieder Phasen gibt, in denen man sich orientierungslos fĂźhlt oder neu orientieren muss.

Coaching unterstĂźtzt beim:

  • • Bestimmen des eigenen Standorts im Berufs- und Privatleben
  • • Planen der eigenen Karriere
  • • Durchleben von großen und kleinen Veränderungen
  • • Erarbeiten von konkreten beruflichen oder persĂśnlichen Zielen
  • • Klären von Beziehungen im beruflichen wie im privaten Umfeld

Coaching bietet UnterstĂźtzung.

Der Vorteil ist, dass ein Coach von Außen auf die Situation schauen kann um anzusprechen, was langsam sichtbar wird, aufmerksam macht, damit der Blick in eine neue Richtung gelenkt werden kann.

Einzelcoaching 

Im vertraulichen Rahmen findet zunächst ein Gespräch statt, in welchem genau besprochen und angeschaut wird, um was es bei den anstehenden Coaching-Stunden gehen soll. Feedback, Begleitung, Betrachten der eigenen Abwehrstrategien und der darunter liegenden Befßrchtungen helfen, Schritte aus der Komfortzone heraus in die Entwicklungszone zu wagen.

Teamcoaching 

Teamcoaching fĂśrdert die gemeinsame Motivation und Ausrichtung.

Natßrlich ist Fachwissen fßr ein Team bedeutend, doch wie steht es um die sozialen Kompetenzen? Wie ist der Umgang miteinander?

Bei einer Umfrage von Personalleitern großer bis mittelständiger Unternehmen, waren sich mehr als die Hälfte der Befragten darüber einig, dass die so genannten „Soft Skills“ (emotionale Fähigkeiten) für ein Team sogar wichtiger sind, als das Fachwissen.

Moderation 

Klassische MĂśglichkeiten eines moderierten Workshops:

  • • Gemeinsame Themen identifizieren
  • • Prioritäten festlegen
  • • Gemeinsam Entscheidungen treffen
  • • Verantwortung verteilen
  • • Informationen weitergeben
  • • Visionen gemeinsam entwickeln
  • • Teams fĂźr Veränderungen gewinnen
  • • Innovative Ideen und LĂśsungen erarbeiten

und auch,

  • • Reflexion der Prozesse zwischen wichtigen ArbeitsblĂścken oder den Workshops und Klausurtagungen
  • • Reflexion von Entscheidungen
  • • Reflexion der Zusammenarbeit auf menschlicher Ebene
    • • was lief gut
    • • was war frustrierend
    • • was wurde nicht gesagt

...

Fßhrungskräfte Coaching 

FĂźhrungskompetenz besteht im wesentlichen aus fĂźnf Bausteinen:

Selbsteinschätzung 

Realistische, ehrliche Einschätzung der eigenen Stärken und Grenzen; 

offener Blick fĂźr die EntfaltungsmĂśglichkeiten bei sich; PersĂśnlichkeitsentwicklung als lebenslangen Prozess verstehen;

EinfßhlungsvermÜgen 

Bereit sein, sich in die Gefßhle und Bedßrfnisse Anderer hineinzuversetzen; unterschiedliche Wertesysteme und Ziele 

begreifen; erkennen, dass unsere Emotionen unsere Leistung beeinflussen;

Kooperationsbereitschaft 

Einerseits sich den Visionen und Zielen des Unternehmens verpflichtet fĂźhlen, andererseits erkennen, dass FĂźhrungsarbeit Beziehungsarbeit ist und nur im Miteinander funktioniert.

Konfliktfähigkeit 

Erkennen, wo Konflikte entstehen und sie frßhzeitig klären, um mÜglichst fßr alle Beteiligten akzeptable Wege zu erarbeiten. Dazu gehÜrt auch, den Kern erfassen zu kÜnnen und mÜgliche eigene Verwicklungen darin zu begreifen.

Kommunikationsfähigkeit 

Kommunikation ist komplex und es kann schnell zu Missverständnissen kommen. Sie besteht zum Größeren Teil aus zuhören und zum Geringeren aus reden.

 

Selbstverständlich gehören zum Führen auch Fähigkeiten, wie Fachwissen besitzen, Kompetenz in administrativen Dingen zu beweisen, Entscheidungen fällen zu können, Verteilung von Aufgaben und Anweisungen geben, … 

Es ist dann schnell klar, dass all das im konstruktiven Miteinander weit leichter gelingt und motivierender ist.

Seminare

| Eine MÜglichkeit, sich weiter zu entwickeln

 "Mit Intelligenz und Humor sich im Spiegel der anderen Teilnehmer erkennen"

So werden Sie in meinen Seminaren unterstßtzt: 

  • • Reflektieren des momentanen, eigenen Verhaltens
  • • Weiterentwickeln der persĂśnlichen Stärken
  • • Neue Einsichten gewinnen oder Einsichten wieder in Erinnerung rufen
  • • Feedback bekommen
  • • Anschauen der persĂśnlichen Blockaden und UnterstĂźtzung im Überwinden
  • • Orientieren in neuen Themen oder Aufgaben
  • • Erweiterte HandlungsmĂśglichkeiten finden und einĂźben
  • • Ideen austauschen mit anderen Teilnehmern

Die hier ausgeschriebenen Seminare werden in Kooperation mit ML-spectrum GmbH & Co. KG durchgefßhrt und finden sich auch im - offenen Seminarangebot Präsenz - von ML-spectrum wieder.

| Seminar - Termine

Profil

| Über mich

„Die innere Haltung ist entscheidend“

Thomas Schmidt, Jahrgang 1959,

13 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing, als Produkt-Manager.

Seit dem Jahr 2000 selbständiger Trainer fßr Kommunikation, KonfliktlÜsung, Teamentwicklung und Dialog im Team.

Ausbildungen:

  • • NLP Practitioner-Master
  • • Systemisches Coaching
  • • Leadership-Ausbildung
  • • Management Trainer Ausbildung
  • • Ausbildung in Prozessen der Gemeinschaftsbildung

Veränderung beginnt mit Vertrauen – ganz besonders mit dem Vertrauen in uns selbst. Denn, was uns bewusst wird, was wir einsehen , muss  integriert werden, damit Veränderung dauerhaft ist. Deshalb lege ich Wert darauf, gemeinsam Prozesse sorgfältig zu entwickeln, achtsam zu begleiten und die neu erkannten MĂśglichkeiten, zum Handeln, gemeinsam zu reflektieren.

| So finden und erreichen sie mich

Kontakt

Referenzen

| Unternehmen, fßr die ich tätig war

  • • 1&1 Internet AG
  • • ADH (allgemeiner deutscher Hochschulsportverband)
  • • AIRBUS
  • • Bayer Business Services GmbH
  • • D+S europe
  • • DaimlerChrysler AG
  • • Daimler AG
  • • Dekra
  • • Eisele Pneumatics GmbH + Co. KG
  • • Ivotec GmbH
  • • Lebenshilfe Gießen Reha-West
  • • Maschine-im-Raum GmbH
  • • ML-spectrum
  • • Nokia Siemens Networks
  • • qualitycube
  • • SPACE Gesellschaft fĂźr visuelle Kommunikation mbH
  • • T-Systems Training GmbH
  • • Technische Hochschule Mittelhessen
  • • Teknihall Elektronik GmbH
  • • TÜV Rheinland
  • • VHS

 "KÜnnen und Erfahrung, eine gute Mischung"

Links

| Verbindung

"BrĂźcken bauen statt Mauern, Verbindung schaffen"

FĂźr die Inhalte der auf diesen Webseiten angebrachten Links zu anderen Internet-Seiten Ăźbernehme ich ausdrĂźcklich keinerlei Verantwortung.

Empfehlungen …

 

Bernhard Langwald Seminare 

5-tägige Seminar-Klausuren "Beruf-Berufung-Lebenserfßllung"

Lebenssinn, Kreativität und berufliche Kompetenz in Einklang bringen.

Schlierseestr. 2, D-81541 Mßnchen  

www.langwald.com 

 

SPACE Gesellschaft fßr visuelle Kommunikation mbH 

Junges DesignbĂźro bietet Innovation fĂźr die klassischen Kommunikationsaufgaben Corporate Design, Print und Web.

Frankenallee 74, D-60327 Frankfurt 

www.home-space.de

intucon - Dr. Norbert Thiedemann 

Coaching – Mediation – Teamentwicklung

Stolzenmorgen 25, D-35394 Gießen 

www.intucon.de

Š Thomas Schmidt 2017 | Alle Rechte vorbehalten. Design von Thomas Schmidt